Autor: admin

  • 17. Kapitel: Die Freundin der Königin

    Maja verfolgt die letzten Momente des Kampfes der Bienen gegen die Hornissen. Nachdem der schreckliche Kampf sein Ende gefunden hat, wird Maja vor die Bienenkönigin gerufen. Sie plagt nach wie vor das schlechte Gewissen, ihren Heimatstock als junge Biene verlassen zu haben. Doch was die Königin ihr zu sagen hat, überrascht sie ungemein...

  • 16. Kapitel: Die Schlacht der Bienen und Hornissen

    Dank Majas Warnung haben die Bienen eine Chance, sich auf den bevorstehenden Angriff der Hornissen vorzubereiten. Als sie den Hornissenschwarm herannahen hören, verhalten sich die kampfbereiten Bienen so leise, dass ihre Angreifer denken, sie würden schlafen. Doch in dem Moment, in dem die ersten Hornissen durch das Eingangstor in den Bienenstock gelangen, gibt die Bienenkönigin den Befehl zur Verteidigung...

  • 15. Kapitel: Die Heimkehr

    Maja befindet sich nach wie vor in den Fängen der Hornissen, die einen Angriff auf ihr Bienenvolk planen. Voller Verzweiflung beginnt sie, die Wände ihrer Zelle zu bearbeiten und schafft es tatsächlich, sich zu befreien. Mit großer Angst schleicht sie durch die Räuberburg und versucht, zum Ausgang zu gelangen. Doch als dieser schon in Sichtweite ist, stellt sich ihr doch noch ein Hornissen-Wächter in den Weg...

  • 14. Kapitel: Die Flucht

    Maja befindet sich nach wie vor in den Fängen der Hornissen, die einen Angriff auf ihr Bienenvolk planen. Voller Verzweiflung beginnt sie, die Wände ihrer Zelle zu bearbeiten und schafft es tatsächlich, sich zu befreien. Mit großer Angst schleicht sie durch die Räuberburg und versucht, zum Ausgang zu gelangen. Doch als dieser schon in Sichtweite ist, stellt sich ihr doch noch ein Hornissen-Wächter in den Weg...

  • 13. Kapitel: Die Räuberburg

    Der Tausendfüßler Hieronymus erzählt Maja von einer großen Gefahr ganz in der Nähe: In der großen Weide befindet sich die größte Hornissenstadt des Landes. Kurz darauf findet sich Maja in den Fängen einer der Hornissen wieder und wird von ihr genau in Richtung der angsteinflößenden Räuberburg gebracht...

  • 12. Kapitel: Der Dichter Alois Siebenpunkt

    Nach der besonderen Begegnung mit dem Blumenelf und den Menschen in der vergangenen Nacht lernt Maja am folgenden Tag einen ganz besonderen Käfer kennen. Er trägt sieben Punkte auf seinem Schild und präsentiert Maja seine ganz eigene Kunst – ob sie will oder nicht...

  • 11. Kapitel: Die Elfenfahrt

    Es ist soweit – Der größte Wunsch der Biene Maja scheint in Erfüllung zu gehen! Der Blumenelf nimmt sie mit auf den Weg zu dem Geschöpf, nach dem Maja schon so viele Tiere gefragt hat: dem Menschen. Wird die kleine Biene am Ende der Nacht wirklich einem Menschen begegnet sein?

  • 10. Kapitel: Die Wunder der Nacht

    Maja wacht mitten in der Nacht auf und ist fasziniert von der Stimmung und dem Funkeln der Sterne. Aus einer Wasserlilie sieht sie einen Blumenelfen schlüpfen, ein wunderschönes, magisches Wesen. Die Blumenelfen leben nur eine einzige Nacht – und dem ersten Wesen, dem sie begegnen, erfüllen sie einen Herzenswunsch. Maja versteht erst nicht, dass sie dieses Wesen ist, doch dann traut sie sich, ihren größten Wunsch zu äußern...

  • 9. Kapitel: Hannibals Kampf mit dem Menschen

    Die Biene Maja hat sich inzwischen in einer Kiefer häuslich eingerichtet. Hier lernt sie den Weberknecht Hannibal kennen, der der Biene wiederum von einer Begegnung mit dem Menschen erzählt. Doch Hannibals Geschichte klingt nicht so, als wollte Maja die Menschen bald kennenlernen – denn das Spinnentier hat bei dem Treffen eines seiner acht Beine verloren...

  • 8. Kapitel: Die Wanze und der Schmetterling

    Gleich zwei tierische Bekanntschaften macht Maja in diesem Kapitel: In einem Himbeergebüsch entdeckt sie zunächst ein merkwürdig seltsames Tier, das eckig und platt ist und einfach nicht auf die Kontaktversuche der kleinen Biene reagiert. Schließlich entfernt es sich sogar, ohne überhaupt ein Wort mit Maja zu sprechen. Kurz darauf besucht ein wunderschöner Schmetterling die Biene und verrät ihr, auf welches seltsame Wesen sie da gerade getroffen ist...